Hier finden Sie uns:

Grundschule im Hainhoop
Am Waldbad 4
31275 Lehrte / OT Arpke

Tel.: 05175/1871
Fax: 05175/3002948

E-Mail: vgsarpke@t-online.de

 

Schulordnung


1. „Ich fühle mich in der Schule sicher.“

 

Im Schulgebäude und im Klassenraum

  • Vor dem Unterricht gehe ich in meinen Klassenraum (ab 7.45 Uhr).
  • Im Klassenraum beschäftige ich mich ruhig.
  • Ich gehe langsam und leise durch die Schule.
  • Ich halte mich nicht im Flur vor dem Lehrerzimmer und in der kleinen Pausenhalle auf.
  • Zur Pause ziehe ich zügig Jacke und Schuhe an und gehe ohne Umwege auf den Schulhof.

Auf der Toilette

  • Ich gehe am Anfang und/oder am Ende der großen Pausen auf die Toilette.
  • Ich achte darauf, dass ich die Toilette sauber hinterlasse, das heißt:
  • ich spüle, hebe heruntergefallenes Papier auf, das neben der Toilette liegt und putze - wenn nötig - den Toilettenrand und die Toilette sauber.
  • Ich wasche mir gründlich mit Seife die Hände.
  • Ich verstopfe nicht die Toilette und das Waschbecken mit Papier oder anderen Gegenständen.

Auf dem Schulhof

  • Ich kann mit meinen Sorgen immer zur Aufsicht gehen.
  • Ich bleibe in den Pausen auf dem Schulhof und verstecke mich nicht im Schulgebäude.
  • Ich bleibe auf dem Schulgelände.
  • Wenn ich laufe und spiele, muss ich auf die anderen Kinder Acht geben.
  • Stöcke lasse ich liegen.
  • Für eine Bude benutze ich höchstens 30 Reifen.
  • Ich lasse die Buden der anderen Kinder stehen.
  • Nach 40 Mal Schaukeln auf der Elli gebe ich an ein anderes Kind ab.
  • Nach 60 Mal Schaukeln auf der Schaukel ist das nächste Kind an der Reihe.
  • Mit der Seilbahn darf immer nur ein Kind fahren.
  • Auf der Rutsche, den Turnstangen und dem Karussell wechsele ich mich mit den anderen Kindern ab.
  • Beim Fußballspiel lasse ich auch Kinder aus anderen Klassen mitspielen.
  • Wird von der Aufsicht Regenpause angesagt, gehe ich sofort ins Gebäude zurück.

Bei Regenpause

  • Bei Regenpause bleibe ich in meinem Klassenraum und beschäftige mich dort ruhig.

Bei Unterrichtsgängen

  • Ich gehe zügig und bleibe bei der Gruppe.
  • Ich gehe ohne die anderen zu stören.
  • Ich überhole nicht.
  • Ich folge sofort den Anweisungen meiner Lehrerin.


2. „Ich bin fair zu dir.“

  • Ich nehme Rücksicht auf dich.
  • Ich schlage, trete, kneife, spucke oder würge dich nicht - auch nicht aus Spaß.
  • Ich höre dir zu.
  • Ich lasse dich ausreden.
  • Ich lasse andere Kinder mitspielen.
  • Ich halte mich an Spielregeln.
  • Ich regele Streit mit Worten.
  • Ich höre auf die Lehrerinnen.
  • Ich sage die Wahrheit.
  • Ich stehe zu dem, was ich getan habe.


3. „Ich gehe sorgsam mit allen Dingen, Tieren und Pflanzen um.“

  • Ich bemale und beklebe keine Möbel.
  • Ich bringe die Spiele, Bücher, Mappen und Geräte vollständig wieder an ihren Platz zurück.
  • Ich gehe nur an meine eigenen Sachen und nur mit Erlaubnis an die Sachen anderer.
  • Ich zerstöre nichts.
  • Ich passe gut auf alle Bücher, Hefte, Mappen und Arbeitsblätter auf und gehe damit sorgsam um.
  • Ich bringe nur das mit in die Schule, was ich für den Unterricht brauche.
  • Ich reiße keine Blumen, Blätter, Äste oder jungen Triebe ab/aus.

Durch Einhaltung der Regeln trage ich dazu bei, dass wir uns alle in der Schule sicher und wohl fühlen.

_____________________________

(Vor- und Zuname)

 

Was passiert, wenn ich die Regeln nicht einhalte?


Ich bekomme eine Aufgabe oder Strafe, damit ich lerne, mich an die Regeln zu halten, z. B.:

Ich …

  • … führe ein Entschuldigungsgespräch.
  • … male ein Entschuldigungsbild.
  • … schreibe einen Entschuldigungsbrief.
  • … erledige eine Sonderaufgabe für die Schulgemeinschaft.
  • … verschönere die Schule mit einer Bastelarbeit.
  • … schreibe die Regel, gegen die ich verstoßen habe, auf.
  • … ersetze beschädigte Gegenstände.

Deine Aufgabe oder Strafe richtet sich nach der Schwere und der Häufigkeit des Verstoßes.

Hast du es dann noch nicht gelernt dich an die Regeln zu halten, dann …

  • · … erhöht sich das Strafmaß.
  • · … führen wir ein Gespräch mit deinen Eltern.
  • · … wird eine Klassenkonferenz einberufen.

Diese Regeln wurden von den Kolleginnen der Grundschule im Hainhoop erarbeitet, mit den Schüler/innen und Elternvertreter/innen besprochen und von der Gesamtkonferenz am 21.01.2002 verabschiedet.

 

_____________________________                _______________________________

(für die Eltern – Herr Bönisch, SER)                 (für das Kollegium – Frau Budenz, SL)

___________________________________

(Unterschrift der Eltern zur Kenntnisnahme)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule im Hainhoop